Home / ON-ICE training
Ferrax shop

 

New payment methods

 

Newsletter
Today is advising you

Ing. Jaromír Pytlík  deutsch

Tel.: +420 775 559 055
Skype status hockeytalent


 Mgr. Luboš Voříšek

Tel.: +420 734 200 909
Skype status hockeytalentacademy


For ITALY and SLOVENIEN camps

          Rok Pajic                      english, slovenian

Tel.: 602 325 955


For payments CZECH camps

CALL

+420 384 496 402

ELITE STICHHANDLING & PUCK CONTROL - TELČ / 12. - 14.6.2020


No ratings. Art.No.: HTA1120 Product number: 2020-06-12
The most modern and sophisticated methodology of hockey skills training ..
Vendor
Availability: Ready for shipping
170,00 € , plus Shipping
 
compare Please login to access Wish List.
ELITE STICHHANDLING & PUCK CONTROL - TELČ / 12. - 14.6.2020
 

Players who have changed the view of PUCK CONTROL

Forsberg's shoot out, Granlund's fake and Dacjuk's technical skills changed the view of puck control.

Taken from a Pro Hockey Magazine article by Jaromír Pytlík

The topic of skating ended with the question of whether skating with a puck is more important than skating without it? Most coaches agree on the crucial importance of skating. But… it needs to go deeper. Not so long ago the coaches used the saying that the player "has hands but lacks his feet". From my point of view, i tis overwhelmingly true. Players skate very well, but you give them a puck and it is "after skating".

Spieler, die ihre Sicht auf PUCKFÜHRUNG geändert haben

Forsbergs Überfall, Granlunds Finte und Dacjuks technische Teile veränderten die Sicht auf die Puckführung. entnommen aus dem Pro Hockey Magazin von Jaromír Pytlík

Ich beendete das Skating-Thema mit der Frage, ob das Skaten mit einer Scheibe wichtiger ist als das Skaten ohne? Die meisten Trainer sind sich einig über die entscheidende Bedeutung des Skatens. Aber ... Es muss tiefer gehen. Vor nicht allzu langer Zeit verwendeten die Trainer das Sprichwort, dass der Spieler "Hände hat, aber seine Beine fehlen". Aus meiner Sicht stimmt die überwiegende Mehrheit. Spieler laufen großartig, aber du gibst ihnen einen Puck und es ist "nach dem Skaten".

 

STICKHANDLING

This word is commonly used in the hockey world, and we could translate it into Czech as stick control or manipulation. I don’t allow the word 'stickhandling' because I used it nine years ago in the title of my first 'home training' video showing a then five-year-old little boy in 'stickhandling' training. And it is thanks to the positive responses to it that I am training today.

STICKHANDLING

Dieses Wort wird in der Hockeywelt häufig und häufig verwendet. In der tschechischen Sprache könnten wir es als Kontrolle oder Manipulation des Hockeyschlägers übersetzen. Ich kann das Wort "Stickhandling" nicht verwenden, weil ich es vor neun Jahren im Titel meines ersten "Heimtrainings" -Videos verwendet habe, das einen kleinen, dann fünfjährigen Jungen im "Stickhandling" -Training zeigt. Und dank der positiven Resonanz verdanke ich ihm heute das Training.

 

PUCK CONTROL

The learning process of puck control technique begins with the correct grip of the stick, a basic stance with a neutral puck position and an emphasis on peripheral vision. It continues with driblings, deceptions, zigzags, puck coverage, pass receiving, passing and ends with preparation for scoring. The puck control cannot be understood in isolation, but in conjunction with game-thinking and decision-making depending on game development, the zone and the situation in which the player uses the puck control.

PUCKFÜHRUNG

Der Lernprozess der Puckführungstechnik beginnt mit dem richtigen Griff des Schlägers, einer Grundhaltung mit einer neutralen Klingenposition und einer Betonung des peripheren Sehens, und setzt sich fort mit Dribblings, Täuschungen, Zickzack, Klingenbedeckung, Passieren, Passieren und Beenden der Vorbereitung für das Finishing. Die Puckführung kann nicht isoliert verstanden werden, sondern hängt im Zusammenhang mit dem Spieldenken und der Entscheidungsfindung von der Spieleentwicklung, der Zone und der Situation ab, in der der Player die Puckführung verwendet.

 

FROM FORSBERG TO KANE

The technique of puck control has evolved into its current form quickly and significantly, with the change caused by the non-traditional solutions of world-class players to game situations. Among them, in particular, the Russian Pavel Dacjuk, whose "skills" produced amazement from fans and rage from rivals. It was thanks to his skill that he got the nickname "The Magician". The imaginary baton of clever hands was handed over to Patrick Kane, an American who sometimes demonstrates  hardly believable things in his videos. His skill is manifested in matches at every step. I see fundamental milestones in the development of puck control technique in the legendary deception by the Swede  Peter Forsberg at the 1994 Olympics in Lillehammer or the floorball fake from behind the net of the skillful Finnish plazer Mikael Granlund. Canadian Sidney Crosby stands out in the cover of the puck for personal fights for a long time and I cannot forget Jaromír Jágr, who is also exceptional in this respect and has responded  to trends for decades.

VON FORSBERG NACH KANE

Die Technik der Puckführung hat sich schnell und deutlich zu ihrer heutigen Form entwickelt. Die Veränderung wurde durch nicht-traditionelle Lösungen für die Spielsituationen von Weltklassespielern verursacht. Unter ihnen insbesondere der Russe Pavel Dacjuk, dessen "Stücke" die Fans zum Staunen und die Rivalen zum Wutausbruch brachten. Es war seinem Können zu verdanken, dass er den Spitznamen "The Magician" bekam. Der imaginäre Stab geschickter Hände wurde von Patrick Kane übernommen, einem Amerikaner, der in seinen Videos manchmal kaum glaubwürdige Dinge zeigt. Sein Können zeigt sich bei jedem Schritt in einem Match. Ich sehe grundlegende Meilensteine in der Entwicklung der Blade-Management-Technik beim legendären schwedischen Bluff-Spieler Peter Forsberg bei den Olympischen Spielen 1994 in Lillehammer oder beim Unihockey-Pfeifen hinter dem Tor des finnischen Könners Mikael Granlund. Der Kanadier Sidney Crosby sticht lange im Cover der Scheibe für persönliche Kämpfe heraus und ich kann Jaromír Jágr nicht auslassen, der auch in dieser Hinsicht außergewöhnlich ist und jahrzehntelang auf Trends reagieren kann.

 

DO WE TRAIN CORRECTLY?

Analysis of the current game shows more and more facts that need to be taken into account in training and which are unfortunately often neglected. Some examples are worth considering. Ice hockey is a team sport with many passes, which requires a player to be able to work in the “pass and go” mode. Yet most of the exercises to improve this skill are without passing or elaboration, and do not fit into the game concept. The average time a professional player skates at full speed with the puck during the game is approximately two seconds, which is usually followed by a change of direction associated with a change in speed. But this is hardly taken into account in practice.Very effective in the game is not only acceleration but also slowdown, which gives the player space to carry out his action or idea. Players with the puck in the game usually move on both legs and try to achieve maximum  stability in personal fights. However, exercises without physical contact often prevail in trainings.

TRAINIEREN WIR RICHTIG?

Die Analyse des aktuellen Spiels zeigt immer mehr Fakten, die im Training berücksichtigt werden müssen und leider oft vernachlässigt werden. Einige Beispiele sind erwägenswert. Eishockey ist eine kollektive Sportart mit vielen Pässen, die es erfordert, in der Lage zu sein, im "Pass und geh" -Modus zu arbeiten. Die meisten Übungen zur Verbesserung dieser Fertigkeit sind jedoch ohne Erfolg oder Bearbeitung und passen nicht in das Spielkonzept. Die durchschnittliche Zeit, die ein Profispieler mit dem Puck während des Spiels mit voller Geschwindigkeit läuft, beträgt ungefähr zwei Sekunden. Die meiste Zeit folgt einer Richtungsänderung, die mit einer Geschwindigkeitsänderung verbunden ist, was in der Praxis jedoch wenig berücksichtigt wird. Im Spiel ist sehr effektiv, nicht nur die Beschleunigung, sondern auch die Verlangsamung, die dem Spieler Raum gibt, um seine Aktion oder Idee auszuführen. Spieler mit der Scheibe im Spiel bewegen sich in der Regel rutschfest auf beiden Beinen und versuchen, in persönlichen Kämpfen maximale Stabilität zu erreichen. Übungen ohne Körperkontakt setzen sich jedoch häufig in Trainings durch.

PLAY ON SMALL SPACE, DETAILS

In today's top hockey the game is dominantly in a small space. Some analyzes show that up to two-thirds of the match time is played by all players in one zone and in areas with very high traffic and a number of obstacles. This results in requirements for the best puck control, peripheral vision, perfect maneuvering with explosive changes of direction to gain time, space or other advantages  for the team. I will pose the question: What distinguishes the best players in this skill? I think it is clearly the work of details in the form of individual trainings for which players hire skill specialists. Furthermore, I must not forget one of the most important things, and that is the desire and will of a player to work on their  skills, because it is this purposefulness that is the privilege of the exceptional.Today you can find many tips on how to improve your skills. There are also sophisticated training systems that proudly  boast of training the most technical players to simulate time and space pressure and encourage new, surprising solutions. For me, the most perfect workout is a combination of individual training with practice of details and play in a small area, forcing  us to read the game, react, combine, and think of the game. However, you need a high quality training group or team. Different players cannot do without skillful hands, thanks to which they are successful playing against  their opponents, scoring  goals…

SPIEL AUF KLEINEM RAUM, DETAILS

Im heutigen Tophockey dominiert das Spiel auf engstem Raum. Einige Analysen zeigen, dass bis zu zwei Drittel der Spielzeit von allen Spielern in einer Zone und an Orten mit sehr viel „Verkehr“ und einer Reihe von Hindernissen gespielt werden. Daraus ergeben sich Anforderungen an die beste Blattführung, periphere Sicht, perfektes Manövrieren mit explosiven Richtungsänderungen, um Zeit, Raum oder andere Vorteile für das Team zu erzielen. Ich werde über die Frage nachdenken: Was zeichnet die besten Spieler in dieser Fähigkeit aus? Ich denke, es handelt sich eindeutig um eine Detailarbeit in Form von Einzeltrainings, für die Spieler Fachkräfte einstellen. Außerdem kann ich eines der wichtigsten Dinge nicht vergessen, und das ist der Wunsch und Wille, an meinen Fähigkeiten zu arbeiten, denn diese Zielstrebigkeit ist ein außergewöhnliches Privileg.Heute finden Sie viele Tipps, wie Sie Ihre Fähigkeiten verbessern können. Es gibt auch ausgeklügelte Trainingssysteme, die sich der Ausbildung der technisch versiertesten Spieler rühmen, um den Raum-Zeit-Druck zu simulieren und neue, überraschende Lösungen zu fördern. Für mich ist das perfekteste Training eine Kombination aus individuellem Training mit Übung von Details und Spielen auf kleinem Raum, die uns zwingt, das Spiel zu lesen, zu reagieren, zu kombinieren und an Spiele zu denken. Sie benötigen jedoch eine hochqualifizierte Trainingsgruppe oder ein hochqualifiziertes Team. Differenzielle Spieler können nicht ohne geschickte Hände auskommen, dank denen sie erfolgreich sind, Gegner zurückspielen, Tore schießen ...

 

Demonstration of skills transfer in the "first student" of our academy

Demonstration des Kompetenztransfers beim "ersten Studenten" unserer Akademie​ 

  

               

                                               The author of the text is the Head Coach of the Academy

                                                Der Autor des Textes ist der Cheftrainer der Akademie

                

The importance of the camp: After the skating skills, controlling and checking the puck is one of the key skills of ice hockey players and its improvement is practically never finished. The basic individual skills of stick technique and puck control include puck guidance, faking, deception, passing, receiving pass with puck processing and shooting. If young hockey players do not have a sufficiently established and fixed movement base in the control of the puck, this limits it in other individual activities such as passing and shooting. The course is intended for players of the 2002 - 2014 year of born.

Camp includes: 8 hours ON-ICE, 2 hours OFF-ICE

 

Der Sinn des Camps: Meisterung und Kontrolle der Scheibe gehört neben den Eislaufenfähigkeiten zu den grundsätzlichen Fähigkeiten aller Eishockeyspieler und ihre Verbesserug endet praktisch nie. Zu den individuellen Grundgeschicklichkeiten der Stocktechnik und der Meisterung der Scheibe gehören : Fϋhrung der Scheibe, Absatztricks, Antäuschen, Zuspielen, Zuspielaufnahme mit der Meisterung des Pucks und dann der Schuss. Falls die jungen Hockeyspieler den Bewegungsgrund in der Meisterung der Scheibe nicht genug erlernt und eintrainiert haben, werden sie in den weiteren individuellen Tätigkeiten, wie im Zuspielen oder in den Schϋssen, limitiert.  Die Einϋbung ist fϋr in den jahren 2002 - 2014 geborene Spieler bestimmt.

Konzeption des Camps: Dribbling, Fϋhrung der Scheibe im Direktlauf, Fϋhrung der Scheibe in Bogen, Absätze, Antäuschen, Zuspielen, Zuspielaufnahme, andere Arten der Puckmeisterung.

Außer Eis ( OFF ICE): Eislaufenϋbungen, die auf die Gesamtkoordination gezielt werden, bsw. auf das Gleichgewicht, die Sprengkraft und die Kraft der Beine. 

Camp umfasst: 8 Stunden ON-ICE, 2 Stunden OFF-ICE

SPEED HOCKEY LEAGUE!

The original jersey: Each camp participant will receive the original HTA retro jersey with his name and year of birth.If a player already has a jersey, he will receive another HTA gift item.

Die ursprüngliche jersey: Jeder Teilnehmer dieses Lagers wird als Geschenk ursprünglichen retro Trikot Hockey Talent Academy mit seinem Namen und der Nummer (Geburtsjahr) zu empfangen. Für den Fall, dass ein Spieler bereits ein Trikot, bekommt er eine weitere Geschenkartikel HTA.

 

Payment conditions: All camps in the Czech Republic are payable on the day of starting the camp without deposit. In case of not attending the camp and not apologizing in advance min. 1 month, it is necessary to pay a cancellation fee of 20 €. The camp organizer is not a VAT payer. The camp is required to login through our reservation system!

Zahlungsbedingungen: Alle Camps in der Tschechischen Republik sind am Tag der Camperöffnung ohne Vorauszahlung vor Ort zu bezahlen. Bei Nichtbesuch des Lagers und nicht vorheriger Entschuldigung min. 1 Monat ist eine Stornogebühr von 20 € zu zahlen. Der Veranstalter des Lagers ist kein Mehrwertsteuerzahler. Das Camp muss sich über unser Reservierungssystem anmelden!

Price/Preis: 170 €

Place/Platz: ZS Telč , Tyršova 157, Telč ( czech republic )

Hotel-Partner: Hotel ANTOŇ s.r.o., telefon: +420 774 026 200, e-mail: hokej@hotel-anton.cz

Camp schedule: Camp schedule will be sent by e-mail in advance (3 days before camp start)

Spielplan Camp: Camp Zeitplan wird auf die www.hockeytalent.cz voranzubringen und auch für alle E-Mail (drei Tage vor Beginn der Camp) gesendet werden.

 

Jaromir introduced a very good skating program for our team which leads to better effectiveness in movement, especially slides. I’m happy to see Jaromir’s own skating ability; it’s always better when the instructor impresses the players with his own presentation so much that they want to improve and skate as he does. I liked how Jaromir separated his own moves to shorter and basic elements of the skating which he then put back together in a most effective move. Even the best skaters from our team had a challenge with the difficult skating exercises which Jaromir first showed them before helping even our best skaters to get better. As a head coach I was really pleased with this cooperation and was really glad that Jaromir worked with our players in such a way. The players improved their skating thanks to the skating exercises he showed them and then they started work on their skating improvement by themselves when Jaromir was absent. It’s proof of a well done job.

                                                               Jeff Tomlinson
                                                               Canadian professional coach, Assistant Coach of German National Team

Jaromír stellte unserem Team ein sehr gutes Skating-Programm vor, das zu mehr Bewegungseffizienz und vor allem Schlupf führt. Ich war sehr fasziniert von den Skatingfähigkeiten von Jaromír. Es ist immer besser, wenn der Ausbilder den Spieler fesselt, indem er so viele Skatingübungen vorführt, dass er sich verbessern und wie er skaten möchte. Mir hat gefallen, wie Jaromir seine Bewegung in kürzere und grundlegende Skating-Elemente zerlegte, die er dann in der effektivsten Bewegung wieder zusammensetzte. Selbst die besten Skater stellten sich der Herausforderung der schweren Skating-Übungen, die Jaromir ihnen sorgfältig gezeigt hatte, und halfen den besten Skatern, noch besser zu werden. Als Mannschaftstrainer freute ich mich über die Zusammenarbeit und war sehr froh, dass Jaromir so mit den Spielern zusammengearbeitet hat. Dank der effektiven Übungen, die Jaromír ihnen zeigte, verbesserten sich die Spieler und arbeiteten anschließend selbständig am Skaten, wenn Jaromír nicht anwesend war, was immer ein Zeichen für eine gute Arbeit ist.

                                                            Jeff Tomlinson
                                                            Kanadischer Berufstrainer, Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft

 


HTA GÄSTE - Jaroslav Pouzar (NHL - Edmonton Oilers), Michal Rozsíval (NHL - New York Rangers, Phoenix Coyotes), Marek Malík (NHL - New Your Rangers, Tampa Bay Ligtning), Jan Marek (Sparta Praha, KHL - Metallurg Magnitogorsk), Michal Řepík (Lev Praha), Petr Hubáček (HC Vítkovice), Aleš Kotalík (NHL - Buffalo Sabres), Milan Bartovič (Slovan Bratislava), Rok Pajič (reprezentant Slovinska), Zdeněk Ondřej (Bílí tygři Liberec, Moeller Pardubice), Petr Šachl (Bílí tygři LIberec, Moeller Pardubice), Ville Makella, Arttu Pirainen, Ville Kurikka (všichni Karpat Oulu), Martin Altrichter (Slavia Praha, Zlín), Robert Slipčenko (Slavia Praha), Lukáš Sáblík (Energie Karlovy Vary), Tomáš Konečný (cyklistika, stáj T-Mobile) či instuktoři Libor Macháň (Takewondo), Drahomír Verbický (bojové sporty) a další...

www.htavideo.com  


jpprifil

The project Hockey Talent Academy, focusing on teaching hockey skills, was established in 2006 by Jaromír Pytlik (*15.03.1973). It is not only using the newest technological methods and trends for training but also looking at habits of movement throughout all categories which it then seeks to improve by means of a targeted program. Professional players from the highest European leagues, including players with experience from NHL, have been through the training programme but mostly it focuses on young talented players with potential.

The Hockey Talent Academy offers a specialized training programme targeted towards a player‘s development between the age of 5 to 14 years no matter what team he or she plays for. It creates for them optimal conditions for further development, organizes for them targeted lessons for all hockey skills, and provides multi-day training camps, games and tournaments. The project pursues through testing the design of an individual training plan in respect of specific skills, fitness, tactics and the wider development of a player‘s personality. A part of the program is advisory work in nutrition, training equipment recommendations and health care. During the past 10 years over 7000 players have been through HTA in Czech Republic, Italy, Germany, Poland, Slovakia and Slovenia. Not only professional and trained coaches participated in our training but also former top players, many of whom went through NHL or European leagues.

 

Das Projekt der Hockey Talent Academy wurde 2006 von Trainer Jaromír Pytlík (* 15. März 1973) gegründet, der sich auf die Vermittlung von Hockeyfähigkeiten spezialisiert hat. Er nutzt nicht nur die neuesten technologischen Methoden und Trends für das Training, sondern untersucht auch die Bewegungsgewohnheiten von Spielern verschiedener Kategorien, die er anschließend mit einem gezielten Trainingsprogramm verbessert. Sein Trainingsprogramm wurde von professionellen Hockeyspielern der höchsten europäischen Wettkämpfe besucht, einschließlich Spielern mit Erfahrung aus der NHL in Übersee, ist jedoch hauptsächlich auf junge talentierte Spieler mit Potenzial spezialisiert.

Die Hockey Talent Academy bietet ein spezielles Trainingsprogramm an, das darauf abzielt, einen Spieler unabhängig von der Clubmitgliedschaft im Alter von fünf bis 14 Jahren zu entwickeln. Es schafft die bestmöglichen Voraussetzungen für ihre Weiterentwicklung und organisiert Kurse, die sich auf alle Hockeyfähigkeiten, mehrtägigen Trainingslager, Spiele oder Turniere konzentrieren. Das Projekt befasst sich auch mit der Erprobung des Entwurfs eines individuellen Plans in Bezug auf individuelle Fähigkeiten, Fitness, Taktik, aber auch die allgemeine Entwicklung der Persönlichkeit des Spielers.Das Programm umfasst auch Beratung im Bereich Ernährung, Empfehlung von Sportgeräten oder Gesundheitsfürsorge. In zehn Jahren hat HTA siebentausend Spieler in der Tschechischen Republik, Italien, Deutschland, Polen, der Slowakei und Slowenien hinter sich gelassen. Die Trainings werden von professionellen und studierten Trainern besucht, aber auch von ehemaligen Top-Hockeyspielern, von denen viele die NHL in Übersee oder europäische Wettkämpfe bestanden haben.

 

 

Write Product Review
No review available for this item.

Kontakty:

Komplexní informace  

Lukáš Hanzák

english, deutsch 

Tel.: +420  702 131 647

hanzak@hockeytalent.cz

Trenéři - náplň tréninků, rozdělení do kursů, skupin

Ing. Jaromír Pytlík

Tel.: +420 775 559 055 

Skype: hockeytalent,  pytlik@ferrax.eu

Účtárna - informace o platbách

Lenka Mihalová

Tel.: +420 775 590 049

Skype: ferrax.uctarna, mihalova@ferrax.eu